Günter Nooke, Afrikabeauftragter der Bundeskanzlerin, eröffnet Diskussion zu deutschen Investitionen in Afrika

14. September 2020

  • Webinar wird moderiert von Sebastian Wagner, Schirmherr des Germany Africa Business Forums.
  • Diskussion konzentriert sich auf das Thema: “Investitionen und Handel zur wirtschaftlichen Entwicklung Afrikas“.
  • Zu den Diskussionsteilnehmern gehören NJ Ayuk, Schirmherr der African Energy Chamber und Rene Awambeng von der African Export-Import-Bank.
  • Das Webinar findet am 23. September um 15:30 Uhr MEZ statt. Um teilzunehmen, registrieren Sie sich bitte hier.

Berlin, den 14. September 2020 Vor dem Hintergrund stark wachsendender Aktivitäten deutscher Firmen in Afrikas Energiemärkten richtet das Germany Africa Business Forum (GABF) im Zuge seiner Veranstaltungsreihe zur deutsch-afrikanischen Kooperation ein zweites Webinar aus.

Die Veranstaltung wird sich mit ausländischen Direktinvestitionen und einer nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung des afrikanischen Kontinents auseinandersetzen, und ist für den 23. September um 15:30 Uhr eingeplant. Unter dem Thema “Investitionen und Handel zur wirtschaftlichen Entwicklung Afrikas“ verankert, wird das Webinar entscheidende Initiativen zur Mobilisierung deutscher Mittel für die afrikanischen Energiemärkte thematisieren.

Deutsch-afrikanische Zusammenarbeit ist in afrikanischen Märkten wie Nigeria, Äquatorialguinea, Angola und Südafrika bereits seit langem sichtbar. Zuletzt konnte seitens der deutschen Privatwirtschaft ein starkes Interesse am Inga III-Staudammprojekt in der Demokratischen Republik Kongo verzeichnet werden.

Das Webinar, moderiert von Sebastian Wagner, Schirmherr des GABF, und Gugu Mfuphi, Moderatorin der Kaya FM Prime Time Business Show, Kaya Bizz, wird von Herrn Günter Nooke, dem persönlichem Afrika-Beauftragten der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel, eröffnet. „Wir fühlen uns geehrt, dass Herr Nooke unser Webinar einleiten wird. Mit seinen umfassenden und beispiellosen Kenntnissen zur Lage auf dem deutschen und dem afrikanischen Markt wird Herr Nooke die wesentlichen Weichen für unsere Diskussionen stellen.“ sagte Sebastian Wagner.

An dem Dialog nehmen zudem Herr NJ Ayuk, Schirmherr der African Energy Chamber, sowie Herr Rene Awambeng, Vizepräsident bei der African Export-Import-Bank teil. „Die Expertise von Herr Ayuk und Herr Awambeng in der afrikanischen Finanz- und Energielandschaft bereichert unser hochrangiges und vielfältiges Panel. Insbesondere der Energiesektor ist ein wichtiger Eckpfeiler jeder afrikanischen Wirtschaft, und wir freuen uns auf das Ergebnis dieses Austauschs“, so Herr Wagner.

Deutsches Interesse an Afrika als Investitionsstandort hat insbesondere vor dem Hintergrund stärkerer Engagements vor Ort, die über den Vertrieb deutscher Produkte nach Afrika hinausgehen, weiter zugenommen. Afrika ist und bleibt eine Investment-Destination mit dem Potenzial für signifikantes Wachstum nach COVID.

Während in Märkten wie Südafrika und Ägypten deutsche Investitionen bereits zum Alltag gehören, werden derzeit Ghana, Nigeria, Tansania, die Demokratische Republik Kongo und Sambia als vielversprechende Kandidaten für potenzielle Investoren aus Deutschland betrachtet.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der African Energy Chamber und Africa Oil and Power Webinars abgehalten. Das Webinar findet am 23. September um 15:30 Uhr MEZ statt. Um teilzunehmen, registrieren Sie sich bitte hier: https://africaoilandpower.zoom.us/webinar/register/82253233008